Aktuelles

ATGV Eibelstadt feiert Jubiläum

14.06.2019

Der Allgemeine Turn- und Gesangverein Eibelstadt hatte zu einem Jubiläums-Liederabend anlässlich seines 95-jährigen Vereinsjubiläums in die Turnhalle der Grundschule eingeladen.  

Die Vorsitzende Margit Geißler ging in ihrer Begrüßung auf die Geschichte des Vereins ein. Im Jahr 1924 erfolgte die Gründung als Arbeiter-Turn- und Gesangverein, der dann während der Zeit der Nationalsozialisten im Zuge der Gleichschaltung verboten wurde. Ab der Neugründung nannte sich der Verein Allgemeiner Turn- und Gesangverein. Er war zunächst ein reiner Männergesangverein, bis 1988 ein Frauenchor gegründet wurde. Aus den beiden Chören entstand dann 2002 der heutige gemischte Chor. Seit 2013 gibt es auch noch einen kleinen Chor "horchemal", der sich zurzeit aus neun Sängerinnen zusammensetzt.

Bürgermeister Markus Schenk sprach ein Grußwort, beglückwünschte den Chor zu seinem Jubiläum, bedankte sich für das Engagement des Vereins im kulturellen Leben der Stadt Eibelstadt und wünschte den Sängerinnen und Sängern alles Gute für die Zukunft. Der gemischte Chor begann das Konzert passend mit den "Melodien zum Verlieben", denn dieses Musikstück stammt aus dem Gründungsjahr 1924. Die Gruppe "horchemal" sang die Stücke "Cups" und "Wunder gescheh'n".

Danach folgten die Vorträge der Gastchöre. Der Liederkranz 1863 Eibelstadt beschenkte die Jubilanten mit zwei Debüt-Liedern "Veronika, der Lenz ist da" und "Mein kleiner grüner Kaktus", welche gekonnt dargebracht wurden. Die Voco Crossies aus Waldbüttelbrunn erfrischten mit ihren Stücken "Sing, sing, sing" und "Love is all around". Anschließend erfreute der Männergesangverein Bütthard mit "Nur fröhlich in den Tag hinein" und dem "Jägerchor". Vor der Pause begeisterte die Gruppe "acapiano" die Zuhörer mit zwei Stücken der Vielharmoniker, nämlich "Italienisch klingt so wunderbar" und "Ein spanischer Tango".

Bunt gemischt ging es nach der Pause in umgekehrter Reihenfolge weiter.

Alle Akteure wurden von den Anwesenden mit großem Applaus bedacht. Vor den begeisterten Zuhörern brachten die Büttharder Sänger noch zwei Zugaben und ließen zum Schluss beim Lied "Aus der Traube in die Tonne" alle im Saal mitsingen.