Aktuelles

Niederschlagswassergebühr - Meldepflicht bei Änderungen

18.02.2021

Niederschlagswassergebühr - Meldepflicht bei Änderungen

Zum 01.01.2017 wurde in Eibelstadt/Sommerhausen die getrennte Abwassergebühr eingeführt. Für die Berechnung der Niederschlagswassergebühr sind Änderungen der versiegelten Flächen, Versickerungsanlagen und Zisternen vom Grundstückseigentümer unverzüglich mitzuteilen.Grundlage hierfür ist § 10 a Abs. 4 der Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung.Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass der Grundstückseigentümer verpflichtet ist:•    Änderungen an der Größe oder dem Versiegelungsgrad der bebauten und versiegelten Flächen•    die Anlage von neuen Hofflächen, Stellplätzen und Wegen•    die Entsiegelung bisher berücksichtigter Flächen sowie•    die Schaffung und Veränderung von Zisternen oder ähnlichen Vorrichtungen zum Sammeln von Niederschlagswasserunverzüglich mitzuteilen (Anzeigepflicht).Bitte teilen Sie die Änderung der Verwaltungsgemeinschaft Eibelstadt schriftlich mit, damit die Abwassergebühren detailliert und wahrheitsgetreu berechnet werden können.Die Änderung kann mitgeteilt werden durch:a)    Ausfüllen einer Änderungsmitteilung    (Formular steht auf der Homepage unter Vordrucke zum Download bereit)b)     Persönliche Vorsprache Eine Zusammenstellung der hinterlegten Flächen für Ihr Grundstück finden Sie in Ihrer Abrechnung der Kanalbenutzungsgebühren unter dem Punkt „Berechnung der gebührenrelevanten Fläche für die Niederschlagswassergebühr“.

gez. Markus Schenk,

1. Bürgermeister